Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2018 / Juni 2018 / für Montag den 18.06.2018

für Montag den 18.06.2018

Selig ist, der da wacht und seine Kleider bewahrt.

(Offenbarung 16,15)

12 Und der sechste goss aus seine Schale auf den großen Strom Euphrat; und sein Wasser trocknete aus, damit der Weg bereitet würde den Königen vom Aufgang der Sonne.

13 Und ich sah aus dem Rachen des Drachen und aus dem Rachen des Tieres und aus dem Munde des falschen Propheten drei unreine Geister kommen, gleich Fröschen;

14 es sind Geister von Dämonen, die tun Zeichen und gehen aus zu den Königen der ganzen Welt, sie zu versammeln zum Kampf am großen Tag Gottes, des Allmächtigen. –

15 Siehe, ich komme wie ein Dieb. Selig ist, der da wacht und seine Kleider bewahrt, damit er nicht nackt gehe und man seine Blöße sehe. –

16 Und er versammelte sie an einen Ort, der heißt auf Hebräisch Harmagedon.

17 Und der siebente Engel goss aus seine Schale in die Luft; und es kam eine große Stimme aus dem Tempel vom Thron, die sprach: Es ist geschehen!

18 Und es geschahen Blitze und Stimmen und Donner, und es geschah ein großes Erdbeben, wie es noch nicht gewesen ist, seit Menschen auf Erden sind – ein solches Erdbeben, so groß.

19 Und aus der großen Stadt wurden drei Teile, und die Städte der Völker stürzten ein. Und Babylon, der Großen, wurde gedacht vor Gott, dass ihr gegeben werde der Kelch mit dem Wein seines grimmigen Zorns.

20 Und alle Inseln verschwanden, und die Berge wurden nicht mehr gefunden.

21 Und ein großer Hagel wie Zentnergewichte fiel vom Himmel auf die Menschen; und die Menschen lästerten Gott wegen der Plage des Hagels; denn diese Plage ist sehr groß.

Offenbarung 16,12-21

 

Die Teufelsgeister tun Zeichen, um die Menschen zum großen Streit gegen Gott zu verführen. Wir wissen, «dass der Tag des Herrn kommen wird wie ein Dieb in der Nacht» (1. Thess. 5,2). Lasst uns wachsam sein und uns nicht durch die fremden Geister entblößen lassen (V. 15-16). Mit der siebenten Zornesschale werden alle Naturgewalten entfesselt. Doch die Menschen lästern Gott weiterhin (V. 17-21).

Wir beten für unsere Glaubensgeschwister, Traktatverteiler und Mitarbeiter in Rumänien, welche wachsam und treu für unseren Herrn Jesus Christus und das Wort der Wahrheit eintreten. Unsere Traktate erreichen viele Menschen im ganzen Land. Der HERR berührt die Herzen und wirkt. Wir bitten den HERRN um Ausrüstung, Kraft und Bewahrung für Seine Zeugen und um weitere Berufungen in den Verteildienst. Möge unser Herr Jesus Christus FD Rumänien unter der Leitung von Pál und Ibolya Bálint mit viel Ewigkeitsfrucht segnen. Weitere rumänische und ungarische Schriften sind in Vorbereitung.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.