Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2018 / August 2018 / für Dienstag den 14.08.2018

für Dienstag den 14.08.2018

Wer aber den Heiligen Geist lästert, der hat keine Vergebung in Ewigkeit, sondern ist ewiger Sünde schuldig.

(Markus 3,29)

22 Die Schriftgelehrten aber, die von Jerusalem herabgekommen waren, sprachen: Er hat den Beelzebul, und: Durch den Obersten der Dämonen treibt er die Dämonen aus.

23 Und er rief sie zu sich und sprach zu ihnen in Gleichnissen: Wie kann der Satan den Satan austreiben?

24 Wenn ein Reich mit sich selbst uneins wird, kann es nicht bestehen.

25 Und wenn ein Haus mit sich selbst uneins wird, kann es nicht bestehen.

26 Erhebt sich nun der Satan gegen sich selbst und ist mit sich selbst uneins, so kann er nicht bestehen, sondern es ist aus mit ihm.

27 Niemand aber kann in das Haus des Starken eindringen und seinen Hausrat rauben, wenn er nicht zuvor den Starken fesselt; und dann wird er sein Haus ausrauben.

28 Wahrlich, ich sage euch: Alles wird den Menschenkindern vergeben werden, die Sünden und die Lästerungen, so viel sie auch lästern mögen;

29 wer aber den Heiligen Geist lästert, der hat keine Vergebung in Ewigkeit, sondern ist ewiger Sünde schuldig.

30 Denn sie hatten gesagt: Er hat einen unreinen Geist.

Markus 3,22-30

 

Wie leichtfertig kritisieren die Schriftgelehrten Jesu Wirken (V. 22). Uneinigkeit führt zu Zerwürfnis (V. 24-26). Jesus ist der Siegesheld über alle Finsternismächte (V. 27). Der Herr Jesus hat am Kreuz auf Golgatha für alle Sünden bezahlt (V. 28). «Wer aber den Heiligen Geist lästert ...» (V. 29). Wer diese Sünde begangen hat, ist verstockt und fühlt sich nicht schuldig. Wer seine Sünde aber erkennt und darunter leidet, für den ist Gottes Gnade und Vergebung noch bereit.

Wir danken unserem Herrn Jesus Christus für die Botschaft der Gnade und Vergebung in Ihm, welche viele Menschen durch den Dienst von FD Rumänien vernehmen konnten. Der HERR wirkt und schenkt Ewigkeitsfrucht. Unter der Leitung von Pál und Ibolya Bálint gelangen die Traktate in alle Regionen des Landes. Auch in Spitälern, Heimen und insbesondere Haftanstalten erreichen unsere Schriften zahlreiche suchende Seelen. Wir beten um noch mehr Bekehrungen. Bitte betet für alle Teilnehmer am schriftlichen Bibelkurs sowie für die FD Traktatverteiler in Rumänien.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.