Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2018 / September 2018 / für Donnerstag den 20.09.2018

für Donnerstag den 20.09.2018

Mein Haus soll ein Bethaus heißen für alle Völker.

(Markus 11,17)

12 Und am nächsten Tag, als sie von Betanien weggingen, hungerte ihn.

13 Und er sah einen Feigenbaum von ferne, der Blätter hatte; da ging er hin, ob er etwas darauf fände. Und als er zu ihm kam, fand er nichts als Blätter; denn es war nicht die Zeit für Feigen.

14 Da antwortete Jesus und sprach zu ihm: Nun esse niemand mehr eine Frucht von dir in Ewigkeit! Und seine Jünger hörten das.

15 Und sie kamen nach Jerusalem. Und Jesus ging in den Tempel und fing an, hinauszutreiben die Verkäufer und Käufer im Tempel; und die Tische der Geldwechsler und die Stände der Taubenhändler stieß er um

16 und ließ nicht zu, dass jemand etwas durch den Tempel trüge.

17 Und er lehrte und sprach zu ihnen: Steht nicht geschrieben (Jesaja 56,7): »Mein Haus wird ein Bethaus heißen für alle Völker«? Ihr aber habt eine Räuberhöhle daraus gemacht.

18 Und es kam vor die Hohenpriester und Schriftgelehrten, und sie trachteten danach, wie sie ihn umbrächten. Sie fürchteten sich nämlich vor ihm; denn alles Volk verwunderte sich über seine Lehre.

19 Und am Abend gingen sie hinaus vor die Stadt.

Markus 11,12-19

 

Wie der Herr Jesus Christus beim Feigenbaum Frucht suchte, so sucht Er in unseren Herzen Geistesfrucht (vgl. Gal. 5,22). Findet Er solche? (V. 12-14). Der HERR duldet nichts Fremdes und Unwürdiges in Seinem Tempel. Wie würde Er wohl heute in vielen Herzen, Gemeinden und Missionswerken handeln? «Mein Haus soll ein Bethaus heißen ... ihr aber habt ...» Lasst uns durch das Blut Jesu Christi reinigen und durch das Wort Gottes heiligen lassen!

Unser schriftlicher Bibelkurs in verschiedenen Sprachen führt die Teilnehmenden zum ernsthaften Lesen des Wortes Gottes und ist nach dem Grundsatz aufgebaut: Die Bibel erklärt die Bibel. Es soll nicht viel Wissen vermittelt werden, sondern die Liebe zum HERRN und Seinem Wort. Der Kurs zeigt, wie die Bibel konkret und praktisch ist und uns heiligt, damit wir zur Ehre Gottes Frucht bringen. Bitte betet für alle Teilnehmenden um Freude, Ausdauer und Segen. Manche beginnen motiviert, werden dann aber müde und lassen sich abhalten. Auch heute wollen wir für die Entstehung weiterer Fortsetzungskurse und der Online-Version bitten, welche wegen großer Arbeitsüberlastung noch nicht realisiert werden konnten. Möge der HERR auch die Betreuenden segnen und ausrüsten.

 


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.