Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2018 / Dezember 2018 / für Mittwoch den 05.12.2018

für Mittwoch den 05.12.2018

Und ich hob meine Augen auf und sah ...

(Daniel 8,3)

1 Im dritten Jahr der Herrschaft des Königs Belsazar erschien mir, Daniel, ein Gesicht, nach jenem, das mir zuerst erschienen war.

2 Ich hatte ein Gesicht, und während meines Gesichtes war ich in der Festung Susa im Lande Elam, und ich war am Fluss Ulai.

3 Und ich hob meine Augen auf und sah, und siehe, ein Widder stand vor dem Fluss, der hatte zwei hohe Hörner, doch eins höher als das andere, und das höhere war später hervorgewachsen.

4 Ich sah, dass der Widder mit den Hörnern stieß nach Westen, nach Norden und nach Süden hin. Und kein Tier konnte vor ihm bestehen und vor seiner Gewalt errettet werden, sondern er tat, was er wollte, und wurde groß.

5 Und indem ich darauf achthatte, siehe, da kam ein Ziegenbock vom Westen her über die ganze Erde, ohne den Boden zu berühren, und der Bock hatte ein ansehnliches Horn zwischen seinen Augen.

6 Und er kam bis zu dem Widder, der zwei Hörner hatte, den ich vor dem Fluss stehen sah, und er lief in gewaltigem Zorn auf ihn zu.

7 Und ich sah, dass er nahe an den Widder herankam, und voller Grimm stieß er den Widder und zerbrach ihm seine beiden Hörner. Und der Widder hatte keine Kraft, dass er vor ihm hätte bestehen können, sondern der Bock warf ihn zu Boden und zertrat ihn, und niemand konnte den Widder aus seiner Gewalt erretten.

8 Und der Ziegenbock wurde sehr groß. Und als er am stärksten geworden war, zerbrach das große Horn, und es wuchsen an seiner Stelle vier ansehnliche Hörner nach den vier Winden des Himmels hin.

9 Und aus einem von ihnen wuchs ein kleines Horn; das wurde sehr groß nach Süden, nach Osten und nach dem herrlichen Land hin.

10 Und es wuchs bis an das Heer des Himmels und warf einige von dem Heer und von den Sternen zur Erde und zertrat sie.

11 Ja, es wuchs bis zum Fürsten des Heeres und nahm ihm das tägliche Opfer weg und verwüstete die Wohnung seines Heiligtums.

12 Und es wurde ein frevelhaftes Opfer an die Stelle des täglichen Opfers eingesetzt, und das Horn warf die Wahrheit zu Boden. Und was es tat, gelang ihm.

13 Ich hörte aber einen Heiligen reden, und ein anderer Heiliger sprach zu dem, der da redete: Wie lange gilt dies Gesicht vom täglichen Opfer, vom verwüstenden Frevel und dass Heiligtum und Heer ausgeliefert und zertreten werden?

14 Und er antwortete mir: Bis zweitausenddreihundert Abende und Morgen vergangen sind; dann wird das Heiligtum wieder sein Recht erhalten.

Daniel 8,1-14

 

Daniel wird im Gebet nach Susa, der Hauptstadt von Elam, versetzt (V. 1-2). Diese Vision ergänzt Daniels Traum von den Weltreichen (Kap. 7). Er sieht zwei Weltreiche im Bild des Widders und des Ziegenbocks (V. 3-5). Der Widder mit den beiden Hörnern stellt das Reich der Meder und Perser dar. Mit dem großen Horn des Ziegenbocks ist das Reich Alexanders des Großen geschildert. Als es am stärksten war, brach es ab (V. 8). Alexander starb plötzlich, als sein Reich die größte Ausdehnung hatte (323 v. Chr. zu Babylon, 32 Jahre alt). Sein Reich wurde in vier Teile aufgeteilt (V. 8.22). Die letzte Weltmacht vollführt Schreckliches in Verfolgung, Schändung des Heiligtums und täglichen Opfers, und «warf die Wahrheit zu Boden» (V. 9-13). Lasst uns aufsehen zum Sieger und nicht müde werden, denn Er hat alles in Seiner Hand (vgl. Hebr. 12,2-3).

Wir danken dem HERRN, dass Er in Seiner Gnade und Liebe den Dienst des FD-Zweiges in Portugal unter der Leitung von Heinz und Ruth Mühlheim bestätigt und segnet. Möge der HERR alle Mitarbeitenden und Traktatverteiler im Missionsdienst leiten, stärken und bewahren. Wir bitten Ihn um klare Bekehrungen durch die verteilten FD-Traktate und -Kalender und um die Berufung weiterer Gläubigen zum aktiven Zeugendienst. Dank sei dem HERRN für alle Kontakte mit Gemeinden. Wir beten auch für die Empfänger unserer portugiesischen Schriften in Afrika (Angola usw.), wo viele Herzen offen sind.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.