Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2018 / Januar 2018 / für Freitag den 19.01.2018

für Freitag den 19.01.2018

Habt acht auf eure Frömmigkeit, dass ihr die nicht übt vor den Leuten, um von ihnen gesehen zu werden …

(Matthäus 6,1)

1 Habt aber acht, dass ihr eure Gerechtigkeit nicht übt vor den Leuten, um von ihnen gesehen zu werden; ihr habt sonst keinen Lohn bei eurem Vater im Himmel.

2 Wenn du nun Almosen gibst, sollst du es nicht vor dir ausposaunen, wie es die Heuchler tun in den Synagogen und auf den Gassen, damit sie von den Leuten gepriesen werden. Wahrlich, ich sage euch: Sie haben ihren Lohn schon gehabt.

3 Wenn du aber Almosen gibst, so lass deine linke Hand nicht wissen, was die rechte tut,

4 auf dass dein Almosen verborgen bleibe; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir's vergelten.

5 Und wenn ihr betet, sollt ihr nicht sein wie die Heuchler, die gern in den Synagogen und an den Straßenecken stehen und beten, um sich vor den Leuten zu zeigen. Wahrlich, ich sage euch: Sie haben ihren Lohn schon gehabt.

6 Wenn du aber betest, so geh in dein Kämmerlein und schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir's vergelten.

7 Und wenn ihr betet, sollt ihr nicht viel plappern wie die Heiden; denn sie meinen, sie werden erhört, wenn sie viele Worte machen.

8 Darum sollt ihr ihnen nicht gleichen. Denn euer Vater weiß, was ihr bedürft, bevor ihr ihn bittet.

9 Darum sollt ihr so beten: Unser Vater im Himmel! Dein Name werde geheiligt.

10 Dein Reich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden.

11 Unser tägliches Brot gib uns heute.

12 Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.

13 Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. [Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.]

14 Denn wenn ihr den Menschen ihre Verfehlungen vergebt, so wird euch euer himmlischer Vater auch vergeben.

15 Wenn ihr aber den Menschen nicht vergebt, so wird euch euer Vater eure Verfehlungen auch nicht vergeben.

Matthäus 6,1-15

 

Sei es im Almosengeben (Spenden) oder im Beten, wir sollen dies nicht zu unserer eigenen Ehre tun vor den Leuten, sonst ist die Vergeltung Gottes dahin (V. 1-4). «Und wenn ihr betet» sollen wir frei sein von Heuchelei und Geltungssucht vor den Leuten und «… so geh in dein Kämmerlein und schließ die Tür zu.» Wir sollen nicht viele Worte und lange Gebete machen wie die Heiden. Der Vater im Himmel ist der Vergelter und weiß, was wir bedürfen. Darum: vertrauen und glauben! Das Vaterunser ist ein Beispiel, wie wir beten sollen, wobei Vergebung dazu gehört (V. 9-15). Diese haben wir aber nur im Herrn Jesus Christus (Apg. 4,12), und nur durch Ihn haben wir Zugang zum Himmlischen Vater (Joh. 14,6). Darum sollen wir zum Herrn Jesus Christus oder in Seinem Namen beten (Joh. 14,10-14).

Wir danken dem HERRN für die Verbreitung Seines Wortes in englischer Sprache. Möge Er den Dienst der FD-Zweigstellen in den USA (Leitung: Michael Degbe), in Neuseeland (Leitung: Familie Bucher) und in Nigeria noch mehr bestätigen, weitere Traktatverteiler berufen und Bekehrungen wirken. Wir beten auch für die Herausgabe weiterer Schriften in englischer Sprache und insbesondere für die englischsprachigen Länder Großbritannien, Kanada, Australien, Indien, Südafrika, Ghana und Kenya.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.