Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2018 / Januar 2018 / für Samstag den 27.01.2018

für Samstag den 27.01.2018

... und gab ihnen Macht über die unreinen Geister, dass sie die austrieben und heilten alle Krankheiten und alle Gebrechen.

(Matthäus 10,1)

1 Und er rief seine zwölf Jünger zu sich und gab ihnen Macht über die unreinen Geister, dass sie die austrieben und heilten alle Krankheiten und alle Gebrechen.

2 Die Namen aber der zwölf Apostel sind diese: zuerst Simon, genannt Petrus, und Andreas, sein Bruder; Jakobus, der Sohn des Zebedäus, und Johannes, sein Bruder;

3 Philippus und Bartholomäus; Thomas und Matthäus, der Zöllner; Jakobus, der Sohn des Alphäus, und Thaddäus;

4 Simon Kananäus und Judas Iskariot, der ihn verriet.

5 Diese Zwölf sandte Jesus aus, gebot ihnen und sprach: Geht nicht den Weg zu den Heiden und zieht nicht in eine Stadt der Samariter,

6 sondern geht hin zu den verlorenen Schafen aus dem Hause Israel.

7 Geht aber und predigt und sprecht: Das Himmelreich ist nahe herbeigekommen.

8 Macht Kranke gesund, weckt Tote auf, macht Aussätzige rein, treibt Dämonen aus. Umsonst habt ihr's empfangen, umsonst gebt es auch.

9 Ihr sollt weder Gold noch Silber noch Kupfer in euren Gürteln haben,

10 auch keine Tasche für den Weg, auch nicht zwei Hemden, keine Schuhe, auch keinen Stecken. Denn ein Arbeiter ist seiner Speise wert.

11 Wenn ihr aber in eine Stadt oder ein Dorf geht, da erkundigt euch, ob jemand darin ist, der es wert ist; bei dem bleibt, bis ihr weiterzieht.

12 Wenn ihr aber in ein Haus geht, so grüßt es;

13 und wenn es das Haus wert ist, kehre euer Friede dort ein. Ist es aber nicht wert, so wende sich euer Friede wieder zu euch.

14 Und wenn euch jemand nicht aufnehmen und eure Rede nicht hören wird, so geht heraus aus diesem Hause oder dieser Stadt und schüttelt den Staub von euren Füßen.

15 Wahrlich, ich sage euch: Dem Land von Sodom und Gomorra wird es erträglicher ergehen am Tage des Gerichts als dieser Stadt.

16 Siehe, ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe. Darum seid klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben.

Matthäus 10,1-16

 

Jesus sendet seine zwölf Jünger aus mit Seiner Vollmacht und dem Auftrag: geht hin «zu den verlorenen Schafen aus dem Haus Israel … predigt und sprecht: Das Himmelreich ist nahe herbei gekommen! Macht Kranke gesund, weckt Tote auf, macht Aussätzige rein, treibt böse Geister aus!» (V. 2-8). Er unterweist sie, wohin sie gehen sollen (V. 5-6), und gibt ihnen klare Gebote über ihre finanzielle Sicherheit und ihr Verhalten bei Annahme oder Zurückweisung ihrer frohen Botschaft (V. 8-15). Ein schwerer, aber gesegneter Auftrag (V. 16).

Unser Herr Jesus Christus sandte Seine Jünger aus nicht mit finanzieller Absicherung, sondern mit göttlicher Vollmacht.
Wo zu viel Wert auf materielle Sicherheit gelegt wird, fehlt die Kraft des Heiligen Geistes. Die Folge davon ist eine Oberflächlichkeit in geistlichen Dingen.
Diese ist auch in der Schweiz weit verbreitet. Wir preisen Gott aber für alle aufrichtigen und lebendigen Glaubensgeschwister, die zum schmalen Weg bereit sind. Wir danken dem HERRN für unsere lieben Missionsfreunde. Mit Radio Freundes-Dienst rund um die Uhr über DAB+ hat der HERR uns mit einem klaren Auftrag ausgesandt. Lasst uns gemeinsam dafür einsetzen, dass noch viele Menschen in der Schweiz über Radio und Schriften mit dem Wort Gottes erreicht werden.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.