Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2018 / Oktober 2018 / für Montag den 01.10.2018

für Montag den 01.10.2018

Doch will ich mich erbarmen ... und will ihnen helfen durch den HERRN, ihren Gott.

(Hosea 1,7)

1 Dies ist das Wort des HERRN, das geschehen ist zu Hosea, dem Sohn Beeris, zur Zeit des Usija, Jotam, Ahas und Hiskia, der Könige von Juda, und zur Zeit Jerobeams, des Sohnes des Joasch, des Königs von Israel.

2 Als der HERR anfing zu reden durch Hosea, sprach er zu ihm: Geh hin und nimm eine hurende Frau und Hurenkinder; denn das Land läuft vom HERRN weg der Hurerei nach.

3 Und er ging hin und nahm Gomer, die Tochter Diblajims, zur Frau; die ward schwanger und gebar ihm einen Sohn.

4 Und der HERR sprach zu ihm: Nenne ihn Jesreel; denn es ist nur noch eine kurze Zeit, dann will ich die Blutschuld von Jesreel heimsuchen am Hause Jehu und will mit dem Königtum des Hauses Israel ein Ende machen.

5 Zur selben Zeit will ich den Bogen Israels zerbrechen in der Ebene Jesreel.

6 Und sie ward abermals schwanger und gebar eine Tochter. Und er sprach zu ihm: Nenne sie Lo-Ruhama; denn ich will mich nicht mehr über das Haus Israel erbarmen noch ihnen vergeben.

7 Doch will ich mich erbarmen über das Haus Juda und will ihnen helfen durch den HERRN, ihren Gott; ich will ihnen aber nicht helfen durch Bogen, Schwert und Krieg, durch Ross und Reiter.

8 Und als sie Lo-Ruhama entwöhnt hatte, ward sie wieder schwanger und gebar einen Sohn.

9 Und er sprach: Nenne ihn Lo-Ammi; denn ihr seid nicht mein Volk, so will ich auch nicht der Eure sein.

Hosea 1,1-9

 

Hosea bekam von Gott einen für uns Menschen unverständlichen Auftrag, um dem Volk Gottes seinen abgefallenen Zustand zu zeigen (V. 2). Er erlebte in der eigenen Familie, was Gott mit dem Volk Israel als dessen Schöpfer und Versorger erleben musste. Sie wurden untreu und abgöttisch. Doch wendet sich der HERR denen zu (V. 7), die Ihm folgen, und hilft ihnen heraus (vgl. Ps. 34,8). Volk Gottes, richte dich ganz auf den Heiland aus!

Wir preisen unseren Herrn Jesus Christus für Euch, liebe Beter/innen, und für Eure Treue in der täglichen Fürbitte. Unser himmlischer Auftraggeber hat uns berufen, für die verlorene Welt einzustehen und mit Gebet und Zeugendienst zu wirken, dass viele zur Erkenntnis der Wahrheit kommen und sich zum Sohn Gottes bekehren. Ganz herzlich danken wir Euch für Euer Mittragen im Gebet von unserer weltweiten Missionsarbeit, den Mitarbeitenden und den verschiedenen Zweigen. Der HERR stärke Euch zum Gebetsdienst. Möge Er weitere Glaubensgeschwister zum Beterkreis berufen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.