Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2018 / Oktober 2018 / für Freitag den 05.10.2018

für Freitag den 05.10.2018

So kommt das unverständige Volk zu Fall.

(Hosea 4,14)

9 Darum soll es dem Priester gehen wie dem Volk; denn ich will an ihm heimsuchen seinen Wandel und ihm vergelten sein Tun:

10 Sie werden essen und nicht satt werden, Hurerei treiben und sich nicht mehren, weil sie den HERRN verlassen haben, um festzuhalten an

11 Hurerei. Wein und Most rauben den Verstand.

12 Mein Volk befragt sein Holz, und sein Stab soll ihm antworten. Ja, der Geist der Hurerei hat sie verführt, dass sie mit ihrer Hurerei ihrem Gott wegliefen.

13 Oben auf den Bergen opfern sie, und auf den Hügeln räuchern sie unter den Eichen, Terebinthen und Pappeln; denn ihr Schatten erquickt. Darum treiben eure Töchter Hurerei, und eure Schwiegertöchter brechen die Ehe.

14 Ich will's nicht an euren Töchtern heimsuchen, dass sie Hurerei treiben, und an euren Schwiegertöchtern, dass sie die Ehe brechen. Ihr selbst geht ja mit den Huren beiseite und opfert mit den Tempeldirnen. So kommt das unverständige Volk zu Fall.

15 Willst du, Israel, schon huren, so soll Juda sich nicht auch verschulden! Geht nicht hin nach Gilgal und zieht nicht hinauf nach Bet-Awen und schwört nicht: So wahr der HERR lebt!

16 Ja, Israel war störrisch wie eine störrische Kuh; soll da der HERR sie weiden lassen wie Lämmer auf freiem Feld?

17 Ephraim hat sich zu den Götzen gesellt; so lass es hinfahren.

18 War ihr Zechen vorbei, hurten sie umso mehr, trieben es heftig; Schande war ihr Schild.

19 Schon hat ein Sturm sie in seine Flügel gewickelt; so werden sie zuschanden durch ihre Opfer.

Hosea 4,9-19

 

Gott sucht den Priester und das Volk Israel wegen ihrer Sünde heim. «Der Geist der Hurerei verführt sie.» Sie laufen von ihrem Gott weg.
Hurerei hat in diesem Abschnitt eine doppelte Bedeutung:
1. Unsittlichkeit, Alkohol, Drogen.
2. Fremden Göttern nachlaufen, Aberglaube und Gottlosigkeit (V. 9-14).
Juda soll sich nicht auch verschulden! «Zieht nicht am fremden Joch mit den Ungläubigen. Denn was hat die Gerechtigkeit zu schaffen mit der Ungerechtigkeit? Was hat das Licht für Gemeinschaft mit der Finsternis?» (2. Kor. 6,14).

Ganz herzlich danken wir dem HERRN und Euch, liebe Geber und Geberinnen, für Eure Treue im Beten und Geben. Die anvertrauten Spenden setzen wir weltweit unter viel Gebet sparsam und treu zur Errettung kostbarer Seelen ein. Wir vertrauen unserem allmächtigen HERRN, der auch die angestiegenen finanziellen Bedürfnisse kennt. Möge der HERR weitere Glaubensgeschwister zum Freundeskreis hinzutun und weitere Spender in den gesegneten Dienst berufen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.