Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2018 / Oktober 2018 / für Freitag den 19.10.2018

für Freitag den 19.10.2018

Urteilt selbst, ob es vor Gott recht ist, dass wir euch mehr gehorchen als Gott.

(Apostelgeschichte 4,19)

13 Sie sahen aber den Freimut des Petrus und Johannes und wunderten sich; denn sie merkten, dass sie ungelehrte und einfache Leute waren, und wussten auch von ihnen, dass sie mit Jesus gewesen waren.

14 Sie sahen aber den Menschen, der gesund geworden war, bei ihnen stehen und wussten nichts dagegen zu sagen.

15 Da hießen sie sie hinausgehen aus dem Hohen Rat und berieten miteinander

16 und sprachen: Was wollen wir mit diesen Menschen tun? Denn dass ein offenkundiges Zeichen durch sie geschehen ist, ist allen bekannt, die in Jerusalem wohnen, und wir können's nicht leugnen.

17 Aber damit es nicht weiter einreiße unter dem Volk, wollen wir ihnen drohen, dass sie hinfort zu keinem Menschen in diesem Namen reden.

18 Und sie riefen sie und geboten ihnen, keinesfalls zu verkünden oder zu lehren in dem Namen Jesu.

19 Petrus aber und Johannes antworteten und sprachen zu ihnen: Urteilt selbst, ob es vor Gott recht ist, dass wir euch mehr gehorchen als Gott.

20 Wir können's ja nicht lassen, von dem zu reden, was wir gesehen und gehört haben.

21 Da drohten sie ihnen und ließen sie gehen um des Volkes willen, weil sie nichts fanden, was Strafe verdient hätte; denn alle lobten Gott für das, was geschehen war.

22 Denn der Mensch war über vierzig Jahre alt, an dem dieses Zeichen der Heilung geschehen war.

Apostelgeschichte 4,13-22

 

Die Gegner des Evangeliums sahen bei den Aposteln:
1. dass sie ungelehrte Leute waren;
2. dass sie mit Jesus gewesen waren;
3. das Wirken Jesu (V. 14-16);
4. ihren Gehorsam gegenüber Gott (V. 19);
5. den Auftrag Gottes an alle Gläubigen (V. 20).

Für das gute Gelingen der Missions- und Hilfswerke in aller Welt ist eine zuverlässige Administration grundlegend. Die Adress- und Spendenverwaltung, die Buchhaltung und die Kontakte mit Ämtern und Behörden, die Betreuung der verschiedenen Zweige, Schriften-Bestellungen und -Versand, die Produktion und Logistik der Schriften und Hilfsgüter – dies alles sind Dienste, welche im Hintergrund getan werden aber sich an vorderster Front direkt auswirken. Bitte betet für diese Dienste, welche in der Zentralstelle in Biberstein/Schweiz zusammenlaufen. Die Umstellung bei unseren Computerprogrammen ist in vollem Gange. Möge der HERR weiterhin dazu Gnade schenken.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.