Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2019 / Andachten im März 2019 / für Montag den 25.03.2019

für Montag den 25.03.2019

Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; der HERR aber sieht das Herz an.

(1.Samuel 16,7)

6 Als sie nun kamen, sah er den Eliab an und dachte: Fürwahr, da steht vor dem HERRN sein Gesalbter.

7 Aber der HERR sprach zu Samuel: Sieh nicht an sein Aussehen und seinen hohen Wuchs; ich habe ihn verworfen. Denn es ist nicht so, wie ein Mensch es sieht: Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; der HERR aber sieht das Herz an.

8 Da rief Isai den Abinadab und ließ ihn an Samuel vorübergehen. Und er sprach: Auch diesen hat der HERR nicht erwählt.

9 Da ließ Isai vorübergehen Schamma. Er aber sprach: Auch diesen hat der HERR nicht erwählt.

10 So ließ Isai seine sieben Söhne an Samuel vorübergehen; aber Samuel sprach zu Isai: Der HERR hat keinen von ihnen erwählt.

11 Und Samuel sprach zu Isai: Sind das die Knaben alle? Er aber sprach: Es ist noch übrig der jüngste; und siehe, er hütet die Schafe. Da sprach Samuel zu Isai: Sende hin und lass ihn holen; denn wir werden uns nicht niedersetzen, bis er hierhergekommen ist.

12 Da sandte er hin und ließ ihn holen. Und er war bräunlich, mit schönen Augen und von guter Gestalt. Und der HERR sprach: Auf, salbe ihn, denn der ist's.

13 Da nahm Samuel sein Ölhorn und salbte ihn mitten unter seinen Brüdern. Und der Geist des HERRN geriet über David von dem Tag an und weiterhin. Samuel aber machte sich auf und ging nach Rama.

1.Samuel 16,6-13

 

Samuel sah mit menschlichen Augen auf das stattliche Aussehen Eliabs. Der HERR aber erwählt sich Seine Diener nicht nach Äußerlichkeiten, sondern Er sieht, was im Herzen des Menschen ist (V. 6-7). Auch Isai schaute darauf, wessen äußeres Erscheinungsbild am besten für einen König geeignet wäre, und ließ so seine sieben Söhne vor Samuel kommen (V. 8-10). Samuel handelte in der Weisheit Gottes (V. 11). David, der Schafhirte, der vor den Augen der Menschen weniger geeignet für das Amt eines Königs erschien, wird vom HERRN genau zu diesem Dienst erwählt: «Auf, salbe ihn, denn der ist's.» Samuel gehorchte auf der Stelle dem Auftrag Gottes. Daraufhin kam der Heilige Geist auf David und blieb bei ihm (V. 12-13).

Bei jeder finanziellen Verpflichtung und Ausgabe in der weltweiten Missionsarbeit ist unser Anliegen und Gebet, dass wir in der Weisheit Gottes handeln und der HERR bestätigen kann. Wir preisen unseren lebendigen Gott für die lieben Geber/innen, die Er uns zur Seite gestellt hat. Mit vereinten Kräften können wir vielen Menschen die Liebe Gottes in Wort und Tat bringen. Möge unser Herr Jesus Christus weitere Glaubensgeschwister zum tragenden Geberkreis berufen. Durch den Heimgang langjähriger Missionsfreunde sind verschiedene Lücken entstanden. Möge der HERR diese füllen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.