Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2019 / Andachten im März 2019 / für Samstag den 30.03.2019

für Samstag den 30.03.2019

... damit alle Welt innewerde, dass Israel einen Gott hat.

(1.Samuel 17,46)

38 Und Saul legte David seine Rüstung an und setzte ihm einen ehernen Helm auf sein Haupt und legte ihm einen Panzer an.

39 Und David gürtete sein Schwert über seine Kleider und versuchte zu gehen; aber er war es nicht gewohnt. Da sprach David zu Saul: Ich kann so nicht gehen, denn ich bin's nicht gewohnt; und er legte es ab

40 und nahm seinen Stab in die Hand und wählte fünf glatte Steine aus dem Bach und tat sie in die Hirtentasche, die er hatte, in den Beutel, und nahm die Schleuder in die Hand und ging dem Philister entgegen.

41 Der Philister aber kam immer näher an David heran, und sein Schildträger ging vor ihm her.

42 Als nun der Philister aufsah und David anschaute, verachtete er ihn; denn er war ein Knabe, bräunlich und schön.

43 Und der Philister sprach zu David: Bin ich denn ein Hund, dass du mit Stecken zu mir kommst? Und der Philister fluchte dem David bei seinem Gott.

44 Und der Philister sprach zu David: Komm her zu mir, ich will dein Fleisch den Vögeln unter dem Himmel geben und den Tieren auf dem Felde.

45 David aber sprach zu dem Philister: Du kommst zu mir mit Schwert, Spieß und Sichelschwert, ich aber komme zu dir im Namen des HERRN Zebaoth, des Gottes der Schlachtreihen Israels, die du verhöhnt hast.

46 Heute wird dich der HERR mir überantworten, dass ich dich erschlage und dir den Kopf abhaue und gebe deinen Leichnam und die Leichname des Heeres der Philister heute den Vögeln unter dem Himmel und dem Wild auf der Erde, damit alle Welt innewerde, dass Israel einen Gott hat,

47 und damit diese ganze Gemeinde innewerde, dass der HERR nicht durch Schwert oder Spieß hilft; denn der Krieg ist des HERRN, und er wird euch in unsere Hand geben.

1.Samuel 17,38-47

 

Nicht das Äußere (Kampfrüstung) ist maßgebend. David legte sie ab (V. 38-39). Stattdessen wählte er «fünf glatte Steine aus dem Bach …, nahm die Schleuder in die Hand» (V. 40). Hohn und Spott gegen uns richtet sich letztendlich gegen Gott und Seinen Sohn Jesus Christus (V. 41-44). «Ich aber komme zu dir im Namen des HERRN Zebaoth» (V. 45). David zeichnete sich aus durch seine Glaubensfestigkeit, und er bezeugte den «Gott des Heeres Israels», den der Philister Goliath verhöhnte. Der HERR lässt sich nicht spotten: «der Krieg ist des HERRN» (V. 46-47). Sind wir bereit, uns gegen alles Böse zu stellen und Jesus öffentlich zu bekennen? Die Welt soll erkennen, dass unser Herr Jesus Christus lebt und Sieger ist.

Von der Zentralstelle in Biberstein / Schweiz aus werden die verschiedenen Dienste von FD International koordiniert, die Zweigstellen betreut, die administrativen Aufgaben erledigt und die Kontakte zu Ämtern und Behörden gepflegt. Diese Tätigkeiten sind grundlegend dafür, dass unsere Missions- und Hilfsdienste überhaupt arbeiten können. Wir bitten den HERRN um göttliche Kraft und Ausrüstung. Möge Er auch weitere fähige Mitarbeitende in diesen Dienstbereich berufen. Verschiedene organisatorische Anpassungen sind notwendig, dass die wachsenden Aufgaben erfüllt werden können. Möge der HERR dazu Weisheit und Gelingen schenken.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.