Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2019 / Andachten im April 2019 / für Samstag den 13.04.2019

für Samstag den 13.04.2019

Wohl dem, dem die Übertretungen vergeben sind, dem die Sünde bedeckt ist!

(Psalm 32,1)

1 Eine Unterweisung Davids. Wohl dem, dem die Übertretungen vergeben sind, dem die Sünde bedeckt ist!

2 Wohl dem Menschen, dem der HERR die Schuld nicht zurechnet, in dessen Geist kein Falsch ist!

3 Denn da ich es wollte verschweigen, verschmachteten meine Gebeine durch mein tägliches Klagen.

4 Denn deine Hand lag Tag und Nacht schwer auf mir, dass mein Saft vertrocknete, wie es im Sommer dürre wird. Sela.

5 Darum bekannte ich dir meine Sünde, und meine Schuld verhehlte ich nicht. Ich sprach: Ich will dem HERRN meine Übertretungen bekennen. Da vergabst du mir die Schuld meiner Sünde. Sela.

6 Deshalb werden alle Heiligen zu dir beten zur Zeit der Angst; darum, wenn große Wasserfluten kommen, werden sie nicht an sie gelangen.

7 Du bist mein Schirm, du wirst mich vor Angst behüten, dass ich errettet gar fröhlich rühmen kann. Sela.

8 Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen, / den du gehen sollst; ich will dich mit meinen Augen leiten.

9 Seid nicht wie Rosse und Maultiere, die ohne Verstand sind, denen man Zaum und Gebiss anlegen muss; sie werden sonst nicht zu dir kommen.

10 Der Gottlose hat viel Plage; wer aber auf den HERRN hofft, den wird die Güte umfangen.

11 Freuet euch des HERRN und seid fröhlich, ihr Gerechten, und jauchzet, alle ihr Frommen.

Psalm 32,1-11

 

David hat erlebt, was verschwiegene Sünden für Folgen haben (V. 34). Sünden vor Gott verschweigen, ist töricht und bringt Gewissensnot. Wenn wir Herzensfrieden und wahre Vergebung wollen, müssen wir Ihm alles bekennen (V. 5). Dann erleben wir, dass der HERR unser Schutz und Schild ist, Er will uns mit Seinen Augen leiten. Seine Güte wird uns umfangen (V. 10). «Freuet euch des HERRN und seid fröhlich …. » (V. 11).

Wir danken dem HERRN für die Freude und den Segen, den unsere polnischen Traktate in so manche Herzen bringen konnten. Leider ist die Missionsarbeit in Polen ins Stocken geraten. Wir bitten den HERRN, dass Er Glaubensgeschwistern diesen Dienst aufs Herz legt und sie in die Schriftenmission beruft. Möge der HERR uns weitere Kontakte zu lebendigen und biblisch fundierten Gemeinden schenken, damit das Wort laufen kann und noch viele mit dem Evangelium erreicht werden können.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.