Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2019 / Andachten im April 2019 / für Mittwoch den 17.04.2019

für Mittwoch den 17.04.2019

Jesus aber antwortete nichts mehr ...

(Markus 15,5)

1 Und alsbald am Morgen hielten die Hohenpriester Rat mit den Ältesten und Schriftgelehrten, dazu der ganze Hohe Rat, und sie banden Jesus und führten ihn ab und überantworteten ihn Pilatus.

2 Und Pilatus fragte ihn: Bist du der König der Juden? Er aber antwortete ihm und sprach: Du sagst es.

3 Und die Hohenpriester beschuldigten ihn hart.

4 Pilatus aber fragte ihn abermals und sprach: Antwortest du nichts? Siehe, wie hart sie dich verklagen!

5 Jesus aber antwortete nichts mehr, sodass sich Pilatus verwunderte.

6 Er pflegte ihnen aber zum Fest einen Gefangenen loszugeben, welchen sie erbaten.

7 Es war aber einer, genannt Barabbas, gefangen mit den Aufrührern, die beim Aufruhr einen Mord begangen hatten.

8 Und das Volk ging hinauf und bat, dass er tue, wie er ihnen zu tun pflegte.

9 Pilatus aber antwortete ihnen: Wollt ihr, dass ich euch den König der Juden losgebe?

Markus 15,1-9

 

Nicht von der Welt, von der großen Masse, wurde der Herr Jesus angeklagt, sondern von den religiösen Führern (V. 1-2). Pilatus verwunderte sich über Jesu Verhalten gegenüber den harten Anklagen (V. 4-5). Das Volk durfte entscheiden, ob der Mörder Barabbas oder Jesus, der König der Juden, auf das Osterfest freigelassen oder getötet werden sollte. Welche Stellung nimmst Du ein, wenn Kinder Gottes hart angeklagt werden?

Von der Weltöffentlichkeit weitgehend unbemerkt, breitet sich der Islam in Afrika stark aus. Von Norden her hat der islamistische Terror auch Burkina Faso / Westafrika und die Hauptstadt Ouagadougou erreicht, wo sich das Büro von Freundes-Dienst unter der Leitung von François Bouda befindet. Wir preisen den HERRN, dass unsere Traktate in alle Regionen gelangen und wir so das Evangelium vielen Menschen bringen können. Unerschrocken wollen wir den Sieg Jesu überall proklamieren. Der Hunger nach Gottes Wort unter den über 20 Millionen Einwohnern ist groß. Wir beten für die Mitarbeitenden und die Verbreitung der über einer Million Traktate


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.