Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2019 / Andachten im Juni 2019 / für Sonntag den 02.06.2019

für Sonntag den 02.06.2019

... für das Haus unseres Gottes zur bestimmten Zeit geben sollen ...

(Nehemia 10,35)

31 Wir wollen unsere Töchter nicht den Völkern des Landes geben noch ihre Töchter für unsere Söhne nehmen.

32 Wenn die Völker des Landes am Sabbat Waren und allerlei Getreide zum Verkauf bringen, wollen wir ihnen nichts abnehmen, weder am Sabbat noch an einem heiligen Tag. Wir wollen in jedem siebenten Jahr auf den Ertrag des Bodens und auf jede Schuldforderung verzichten.

33 Wir legen uns das Gebot auf, dass wir jährlich den dritten Teil eines Schekels geben zum Dienst im Hause unseres Gottes,

34 nämlich für die Schaubrote, für das tägliche Speisopfer, für das tägliche Brandopfer, für die Opfer am Sabbat und Neumond, für die Festtage, für das Geheiligte und für das Sündopfer, womit für Israel Sühne geschafft wird, und für alle Arbeit im Hause unseres Gottes.

35 Auch haben wir das Los geworfen unter den Priestern, den Leviten und dem Volk, in welcher Reihenfolge unsere Sippen jährlich das Brennholz für das Haus unseres Gottes zur bestimmten Zeit bringen sollen, damit man es auf dem Altar des HERRN, unseres Gottes, verbrenne, wie es im Gesetz geschrieben steht.

Nehemia 10,31-35

 

Die Nachfolge Jesu Christi verpflichtet im praktischen Leben:
1. keine Mischehen (V. 31);
2. Einhaltung des Ruhetages kommt vor Geschäftsinteressen (V. 32);
3. feste Gabe für den Dienst im Hause Gottes (V. 33-34);
4. durch persönliche Hingabe dazu beitragen, dass das Feuer des Bekenntnisses Christi brennt (V. 35).
Sind wir in scheinbar nebensächlichen Dingen dem HERRN im Alltag treu? «Wer im Geringsten treu ist, der ist auch im Großen treu.» Lies Luk. 16,10-13.

ELIM war der Ort, wo das Volk Israel bei den Wasserquellen ausruhte und neue Kraft schöpfte (vgl. 2. Mose 15,27). «ELIM – Haus des Segens» in Biberstein / Schweiz ist der Ort, wo schon viele Gäste bei der Quelle des Lebens in unserem Herrn Jesus Christus ausruhen und auftanken konnten. Wir danken dem HERRN, dass das Gästehaus außen und innen renoviert werden konnte, und bitten Ihn um Seinen reichen Segen für alle Gäste und Besucher, die hier ein- und ausgehen. Möge der HERR noch mehr Menschen herführen und sie beste Erholung und geistliche Stärkung erfahren lassen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.