Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2019 / Andachten im Juni 2019 / für Dienstag den 11.06.2019

für Dienstag den 11.06.2019

... dass Gott diesen Jesus, den ihr gekreuzigt habt, zum Herrn und Christus gemacht hat.

(Apostelgeschichte 2,36)

25 Denn David spricht von ihm (Psalm 16,8-11): »Ich habe den Herrn allezeit vor Augen, denn er steht mir zur Rechten, dass ich nicht wanke.

26 Darum ist mein Herz fröhlich, und meine Zunge frohlockt; auch mein Leib wird ruhen in Hoffnung.

27 Denn du wirst meine Seele nicht dem Reich des Todes überlassen und nicht zugeben, dass dein Heiliger die Verwesung sehe.

28 Du hast mir kundgetan die Wege des Lebens; du wirst mich erfüllen mit Freude vor deinem Angesicht.«

29 Ihr Männer, liebe Brüder, lasst mich freimütig zu euch reden von dem Erzvater David. Er ist gestorben und begraben, und sein Grab ist bei uns bis auf diesen Tag.

30 Da er nun ein Prophet war und wusste, dass ihm Gott geschworen hatte mit einem Eid, dass ein Nachkomme von ihm auf seinem Thron sitzen sollte,

31 hat er vorausgesehen und von der Auferstehung des Christus gesagt: Er ist nicht dem Reich des Todes überlassen, und sein Leib hat die Verwesung nicht gesehen.

32 Diesen Jesus hat Gott auferweckt; des sind wir alle Zeugen.

33 Da er nun durch die rechte Hand Gottes erhöht ist und empfangen hat den verheißenen Heiligen Geist vom Vater, hat er diesen ausgegossen, wie ihr seht und hört.

34 Denn David ist nicht gen Himmel gefahren; sondern er sagt selbst (Psalm 110,1): »Der Herr sprach zu meinem Herrn: Setze dich zu meiner Rechten,

35 bis ich deine Feinde zum Schemel unter deine Füße lege.«

36 So wisse nun das ganze Haus Israel gewiss, dass Gott diesen Jesus, den ihr gekreuzigt habt, zum Herrn und Christus gemacht hat.

Apostelgeschichte 2,25-36

 

Auch wir wanken nicht, wenn wir wie David den HERRN allezeit vor Augen haben. Die Verheißung Gottes an David hat sich in der Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus auf ewig erfüllt (V. 29-32). Nach der Himmelfahrt empfing Jesus vom Vater das Senderecht des Heiligen Geistes, den Jesus auf die Seinen ausgießt, «wie ihr hier seht und hört» (V. 33; vgl. Joh. 14,26; 16,7; Titus 3,6). Jesus, der Gekreuzigte und Auferstandene, ist von Gott «zum Herrn und Christus gemacht» und ist Sieger über alle Feinde (V. 34-36). Der von Menschen ausgedachte Plan wurde völlig zunichte.

Wir danken dem HERRN für alle langjährigen sowie für die neuen FD Mitarbeitenden. Möge der HERR uns im täglichen Dienst die Gnade schenken, dass wir Ihn allezeit vor Augen haben, und in der Kraft des Heiligen Geistes den Namen Jesu Christi mutig und unerschrocken bezeugen. In verschiedenen Arbeitsbereichen benötigen wir dringend weitere Mitarbeitende, welche von der Liebe Gottes erfüllt sind, in Hingabe Ihm zu dienen bereit sind und über die nötigen Fähigkeiten verfügen. Bitte betet um klare Berufungen zur ganzzeitlichen Mitarbeit und für längere Missionseinsätze.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.