Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2019 / Andachten im Juli 2019 / für Mittwoch den 10.07.2019

für Mittwoch den 10.07.2019

Wer mir nachfolgt, der wird ... das Licht des Lebens haben.

(Johannes 8,12)

12 Da redete Jesus abermals zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.

13 Da sprachen die Pharisäer zu ihm: Du gibst Zeugnis von dir selbst; dein Zeugnis ist nicht wahr.

14 Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Auch wenn ich von mir selbst zeuge, ist mein Zeugnis wahr; denn ich weiß, woher ich gekommen bin und wohin ich gehe; ihr aber wisst nicht, woher ich komme oder wohin ich gehe.

15 Ihr richtet nach dem Fleisch, ich richte niemand.

16 Wenn ich aber richte, so ist mein Richten wahr, denn ich bin's nicht allein, sondern ich und der Vater, der mich gesandt hat.

17 Auch steht in eurem Gesetz geschrieben, dass zweier Menschen Zeugnis wahr sei.

18 Ich bin's, der von sich selbst zeugt; und der Vater, der mich gesandt hat, zeugt auch von mir.

19 Da sprachen sie zu ihm: Wo ist dein Vater? Jesus antwortete: Ihr kennt weder mich noch meinen Vater; wenn ihr mich kenntet, so kenntet ihr auch meinen Vater.

20 Diese Worte redete Jesus an dem Gotteskasten, als er lehrte im Tempel; und niemand ergriff ihn, denn seine Stunde war noch nicht gekommen.

Johannes 8,12-20

 

Jesus ist das Licht der Welt. Ihm nachfolgen befreit von der Finsternis und gibt das Licht des Lebens (V. 12). Die Juden haben einen neuen Angriffspunkt. Jesus beruft sich auf Seinen Vater im Himmel. Die Pharisäer kannten weder den Sohn noch den Vater. Sie waren durch den tötenden Buchstaben verblendet. Doch «niemand ergriff ihn, denn seine Stunde war noch nicht gekommen.» In Jesu Händen sind auch wir mitten in einer bösen Welt sicher!

Lasst uns dem Herrn Jesus Christus nachfolgen und Ihm vertrauen, wie Er Seinem Vater im Himmel vertraute, auch wenn schwere Drohungen, Gefahren und Verfolgung an uns herannaht. Wir beten für die Gemeinden, in denen Glaubensgeschwister wegen ihres Glaubens brutal umgebracht worden sind, und deren Hinterbliebene. Wir beten auch für alle verfolgten Christen, die im Alltag das Kreuz willig tragen. Bist auch Du dazu bereit?


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.