Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2019 / Andachten im August 2019 / für Freitag den 09.08.2019

für Freitag den 09.08.2019

Euer Herz soll sich freuen, und eure Freude soll niemand von euch nehmen.

(Johannes 16,22)

16 Noch eine kleine Weile, dann werdet ihr mich nicht mehr sehen; und abermals eine kleine Weile, dann werdet ihr mich sehen.

17 Da sprachen einige seiner Jünger untereinander: Was bedeutet das, was er zu uns sagt: Noch eine kleine Weile, dann werdet ihr mich nicht sehen; und abermals eine kleine Weile, dann werdet ihr mich sehen; und: Ich gehe zum Vater?

18 Da sprachen sie: Was bedeutet das, was er sagt: Noch eine kleine Weile? Wir wissen nicht, was er redet.

19 Da merkte Jesus, dass sie ihn fragen wollten, und sprach zu ihnen: Danach fragt ihr euch untereinander, dass ich gesagt habe: Noch eine kleine Weile, dann werdet ihr mich nicht sehen; und abermals eine kleine Weile, dann werdet ihr mich sehen?

20 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ihr werdet weinen und klagen, aber die Welt wird sich freuen; ihr werdet traurig sein, doch eure Traurigkeit soll zur Freude werden.

21 Eine Frau, wenn sie gebiert, so hat sie Schmerzen, denn ihre Stunde ist gekommen. Wenn sie aber das Kind geboren hat, denkt sie nicht mehr an die Angst um der Freude willen, dass ein Mensch zur Welt gekommen ist.

22 Auch ihr habt nun Traurigkeit; aber ich will euch wiedersehen, und euer Herz soll sich freuen, und eure Freude soll niemand von euch nehmen.

23 Und an jenem Tage werdet ihr mich nichts fragen. Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr den Vater um etwas bitten werdet in meinem Namen, wird er's euch geben.

Johannes 16,16-23

 

«Noch eine kleine Weile» werden die Jünger Jesus nicht sehen, werden sie Traurigkeit haben, die Welt hingegen wird sich freuen. Aber ihre Traurigkeit wird zur Freude werden, weil es mit Jesus ein Wiedersehen gibt – eine Freude, die uns niemand und nichts rauben kann (V. 16-22). Dann sind auch alle Fragen geklärt (V. 23). Wenn wir durch Prüfungszeiten gehen – die Zeit ist begrenzt. Die Gemeinschaft mit unserem Herrn Jesus Christus erfüllt unser Herz mit großer, immerwährender Freude.

Wir beten für die um Jesu Willen Verfolgten, Benachteiligten und Verachteten, ebenfalls für die Kranken und Unheilbaren, die Leidtragenden und die Einsamen. Jesus schenkt uns Seine Freude, auch wenn es durch Tiefen geht. Er lebt und kommt bald wieder! Wir haben viel Grund Ihm zu danken. Er hat am Kreuz weit mehr gelitten, als wir je zu leiden haben. Betet für unseren schriftlichen und mündlichen Seelsorgedienst.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.