Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2019 / Andachten im August 2019 / für Dienstag den 27.08.2019

für Dienstag den 27.08.2019

Ich liebe, die mich lieben; und die mich suchen, finden mich.

(Sprüche 8,17)

1 Ruft nicht die Weisheit, und lässt nicht die Klugheit sich hören?

2 Öffentlich am Wege steht sie und an der Kreuzung der Straßen;

3 an den Toren am Ausgang der Stadt und am Eingang der Pforte ruft sie:

4 O ihr Männer, euch rufe ich und erhebe meine Stimme zu den Menschenkindern!

5 Merkt, ihr Unverständigen, auf Klugheit, und ihr Toren, nehmt Verstand an!

6 Hört, denn ich rede, was edel ist, und meine Lippen sprechen, was recht ist.

7 Denn mein Mund redet die Wahrheit, und meine Lippen hassen, was gottlos ist.

8 Alle Reden meines Mundes sind gerecht, es ist nichts Verkehrtes noch Falsches darin.

9 Sie sind alle recht für die Verständigen und richtig denen, die Erkenntnis gefunden haben.

10 Nehmt meine Zucht an lieber als Silber und achtet Erkenntnis höher als kostbares Gold.

11 Denn Weisheit ist besser als Perlen, und alles, was man wünschen mag, kann ihr nicht gleichen.

12 Ich, die Weisheit, wohne bei der Klugheit und finde Einsicht und guten Rat.

13 Die Furcht des HERRN hasst das Arge; Hoffart und Hochmut, bösem Wandel und verkehrter Rede bin ich feind.

14 Mein ist beides, Rat und Tat, ich habe Verstand und Macht.

15 Durch mich regieren die Könige und setzen die Ratsherren das Recht.

16 Durch mich herrschen die Fürsten und die Edlen richten auf Erden.

17 Ich liebe, die mich lieben, und die mich suchen, finden mich.

18 Reichtum und Ehre ist bei mir, bleibendes Gut und Gerechtigkeit.

Sprüche 8,1-18

 

Die göttliche Weisheit und Klugheit ermahnt und leitet die Gotteskinder überall und in jeder Lebenslage (V. 1-5). Erkennen wir die göttliche Wahrheit, und trachten wir nach dem, was edel und recht ist? (V. 6-7).
In Gottes Wort gibt es weder Falsches noch Verkehrtes für jene, die die wahre Erkenntnis gefunden haben (V. 8-9).
Trachten wir nach dieser kostbaren Erkenntnis? (V. 10-11).
Die Furcht des HERRN zeigt sich im praktischen Leben und gibt Rat, Tat, Verstand und Macht (V. 13-16).
Auch heute gilt: wer den HERRN sucht und liebt, der findet Ihn (V. 17-18).

Wir danken Gott Vater und dem Herrn Jesus Christus für Euch, liebe Beter/innen für Eure treue Fürbitte. Betet bitte weiter für die in den letzten Monaten gesundheitlich schwer angegriffenen Hauptleiter, Josef Schmid und Samuel J. Schmid, sowie deren Stellvertreterinnen, Jacqueline Schmid und Esther Lüscher, und die weiteren Mitglieder des Komitees Nelli Rauschenberger und Marie-Luis Müller, sowie für den Stiftungsrat und die Leitenden der Zweigwerke und deren Komitees. Wir beten, dass alle Mitverantwortlichen sich klar dem Herrn Jesus Christus stets ganz zur Verfügung stellen und sich durch das Wort Gottes und den Heiligen Geist in allen Entscheidungen und Arbeiten bestimmen lassen. Möge der HERR auch vor falschgläubigen Eindringlingen bewahren.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.