Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2019 / Andachten im August 2019 / für Mittwoch den 28.08.2019

für Mittwoch den 28.08.2019

Wer mich findet, der findet das Leben.

(Sprüche 8,35)

19 Meine Frucht ist besser als Gold und feines Gold, und mein Ertrag besser als erlesenes Silber.

20 Ich wandle auf dem Wege der Gerechtigkeit, mitten auf der Straße des Rechts,

21 dass ich versorge mit Besitz, die mich lieben, und ihre Schatzkammern fülle.

22 Der HERR hat mich schon gehabt im Anfang seiner Wege, ehe er etwas schuf, von Anbeginn her.

23 Ich bin eingesetzt von Ewigkeit her, im Anfang, ehe die Erde war.

24 Als die Tiefe noch nicht war, ward ich geboren, als die Quellen noch nicht waren, die von Wasser fließen.

25 Ehe denn die Berge eingesenkt waren, vor den Hügeln ward ich geboren,

26 als er die Erde noch nicht gemacht hatte noch die Fluren darauf noch die Schollen des Erdbodens.

27 Als er die Himmel bereitete, war ich da, als er den Kreis zog über der Tiefe,

28 als er die Wolken droben mächtig machte, als er stark machte die Quellen der Tiefe,

29 als er dem Meer seine Grenze setzte und den Wassern, dass sie nicht überschreiten seinen Befehl; als er die Grundfesten der Erde legte,

30 da war ich beständig bei ihm; ich war seine Lust täglich und spielte vor ihm allezeit;

31 ich spielte auf seinem Erdkreis und hatte meine Lust an den Menschenkindern.

32 So hört nun auf mich, meine Söhne! Wohl denen, die meine Wege einhalten!

33 Hört die Zucht und werdet weise und schlagt sie nicht in den Wind!

34 Wohl dem Menschen, der mir gehorcht, dass er wache an meiner Tür täglich, dass er hüte die Pfosten meiner Tore!

35 Wer mich findet, der findet das Leben und erlangt Wohlgefallen vom HERRN.

36 Wer aber mich verfehlt, zerstört sein Leben; alle, die mich hassen, lieben den Tod.

Sprüche 8,19-36

 

Unser Herr Jesus Christus ist unsere göttliche Kraft und Weisheit (vgl. 1. Kor. 1,24-30) «von Anbeginn her» (V. 22-26). Der Sohn Gottes, die göttliche Weisheit, war da, als Gott die Himmel bereitete und dem Meer die Grenzen setzte (V. 27-29). An Ihm hat Gott Wohlgefallen (V. 30-31; vgl. Matth. 3,17; 17,5). «So hört nun auf mich ... wohl dem Menschen, der mir gehorcht ...» (V. 32-34). Wer den Herrn Jesus Christus, die göttliche Weisheit, findet, hat das ewige Leben (V. 35-36; vgl. Joh. 3,16-19).

Wir bitten den Herrn Jesus Christus um Sein mächtiges Wirken durch den Heiligen Geist, dass durch unseren gemeinsamen Missionsdienst weltweit noch mehr klare Bekehrungen zu Ihm und Erweckung vieler Gläubigen, insbesondere von Jugendlichen, geschehen. Besonders Jugendliche sind mehr auf elektronische Medien als auf das Lesen von gedruckten Schriften eingestellt. Wir beten um göttliche Leitung und Hilfe von Missionsfreunden mit entsprechendem Fachwissen für den Einstieg in die neue Technik zur Evangeliumsverkündigung.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.