Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2019 / Andachten im September 2019 / für Dienstag den 03.09.2019

für Dienstag den 03.09.2019

Wer fromm ist, der erlangt Wohlgefallen vom HERRN.

(Sprüche 12,2)

1 Wer Zucht liebt, der wird klug; aber wer Zurechtweisung hasst, der bleibt ein Narr.

2 Wer fromm ist, der erlangt Wohlgefallen vom HERRN; aber den Heimtückischen verdammt er.

3 Durch Frevel kann der Mensch nicht bestehen; aber die Wurzel der Gerechten wird bleiben.

4 Eine tüchtige Frau ist ihres Mannes Krone; aber eine schandbare ist wie Eiter in seinem Gebein.

5 Die Gedanken der Gerechten sind redlich; aber was die Frevler planen, ist lauter Trug.

6 Der Frevler Reden richten Blutvergießen an; aber die Aufrechten errettet ihr Mund.

7 Die Frevler werden gestürzt und nicht mehr sein; aber das Haus der Gerechten bleibt stehen.

8 Ein Mann wird gelobt nach seiner Klugheit; aber wer verschrobenen Sinnes ist, wird verachtet.

9 Wer gering geachtet ist, aber einen Knecht hat, ist besser als einer, der groß sein will und an Brot Mangel hat.

10 Der Gerechte erbarmt sich seines Viehs; aber das Herz der Frevler ist unbarmherzig.

11 Wer seinen Acker bebaut, wird Brot die Fülle haben; wer aber nichtigen Dingen nachgeht, ist ein Tor.

12 Des Frevlers Lust ist, Schaden zu tun; aber die Wurzel der Gerechten wird Frucht bringen.

13 Der Böse wird gefangen in seinen eigenen falschen Worten; aber der Gerechte entgeht der Not.

Sprüche 12,1-13

 

Klug wird jeder, der die Zucht Gottes annimmt, «aber den Heimtückischen verdammt er» (V. 1- 2). Die Gottlosigkeit bietet keinen Bestand. Darum scheitern heute so viele Ehen (V. 3-5). Gottlose mit verschrobenem Sinn wollen groß sein und sind unbarmherzig. Im Herrn Jesus Gerechte erbarmen sich sogar ihres Viehs (V. 6-10). Lasst uns alle nichtigen Dinge beiseite legen und fruchtbringend Gottes Werk tun. Dann entgehen wir auch vielen Nöten (V. 11-13).

Welch Gnade und Vorrecht, dass wir durch unseren Herrn Jesus Christus vor den Thron Gottes treten und dem HERRN Anbetung und Lob und auch unsere Anliegen und Fürbitte bringen dürfen. Wir danken dem HERRN für Euch, liebe Beter/innen nach «Einigkeit im Geist», und Eure Verbundenheit und Treue. Möge unser Herr Jesus Christus uns für den gemeinsamen Fürbittedienst ausrüsten, stärken und ermutigen und auch weitere Glaubensgeschwister zum Beterkreis berufen. Im Gebet werden Bollwerke Satans bezwungen und Siege errungen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.