Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2019 / Andachten im Oktober 2019 / für Samstag den 05.10.2019

für Samstag den 05.10.2019

Es kommt ein Volk von Norden, und ein großes Volk wird sich erheben vom Ende der Erde.

(Jeremia 6,22)

16 So spricht der HERR: Tretet hin an die Wege und schaut und fragt nach den Wegen der Vorzeit, welches der gute Weg sei, und wandelt darin, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele! Aber sie sprachen: Wir wollen's nicht tun!

17 Auch habe ich Wächter über euch gesetzt: Achtet auf den Hall der Posaune! Aber sie sprachen: Wir wollen's nicht tun!

18 Darum höret, ihr Völker, und merkt auf samt euren Leuten!

19 Du, Erde, höre zu! Siehe, ich will Unheil über dies Volk bringen, ihren verdienten Lohn, weil sie auf meine Worte nicht achten und mein Gesetz verwerfen.

20 Was frage ich nach dem Weihrauch aus Saba und nach dem köstlichen Gewürz, das aus fernen Landen kommt? Eure Brandopfer sind mir nicht wohlgefällig, und eure Schlachtopfer gefallen mir nicht.

21 Darum, so spricht der HERR: Siehe, ich will diesem Volk Anstöße in den Weg stellen, daran sich Väter und Kinder zugleich stoßen und ein Nachbar mit dem andern umkommen soll.

22 So spricht der HERR: Siehe, es kommt ein Volk von Norden, und ein großes Volk wird sich erheben vom Ende der Erde.

23 Sie führen Bogen und Schwert, sind grausam und ohne Erbarmen. Sie brausen daher wie ein ungestümes Meer und reiten auf Rossen, gerüstet als Kriegsleute, gegen dich, du Tochter Zion.

24 Wir haben von ihnen gehört und unsre Hände sind uns niedergesunken; es ist uns angst und weh geworden wie einer Gebärenden.

25 Niemand gehe hinaus auf den Acker, niemand gehe über Land; denn es ist Schrecken um und um vor dem Schwert des Feindes.

26 O Tochter meines Volks, zieh den Sack an und wälze dich im Staube! Trage Leid wie um den einzigen Sohn und klage bitterlich; denn der Verderber kommt über uns plötzlich.

27 Ich habe dich zum Prüfer gesetzt für mein Volk, dass du ihren Wandel erkennen und prüfen sollst.

28 Alle sind sie abtrünnig und wandeln verleumderisch; Erz und Eisen sind sie; alle bringen sie Verderben.

29 Der Blasebalg schnaubte, das Blei verschwand im Feuer; aber das Schmelzen war umsonst, denn die Bösen sind nicht ausgeschieden.

30 Darum heißen sie »Verworfenes Silber«; denn der HERR hat sie verworfen.

Jeremia 6,16-30

 

Rückkehr zum göttlichen Weg der Vorzeit, «und wandelt darin, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele! Aber sie sprechen: Wir wollen’s nicht tun!» (V. 16-17). Die klare Bekehrung zum Herrn Jesus Christus befreit vom Zorn Gottes. Eigene Opfer gefallen Gott nicht (V. 18-21). Ein großes Volk vom fernen Norden kommt als schreckliches Gericht Gottes. «Der Verderber kommt über uns plötzlich!» (V. 22-26). Jeremia ist von Gott als Prüfer über das Volk gestellt, doch dieses lehnt ihn ab: «Sie sind ganz und gar abtrünnig» (V. 27-28). Gottes Warnungen sind auch heute klar!

Wir danken unserem Herrn Jesus Christus für unsere Glaubensgeschwister in Portugal, welche den schmalen Weg mit Ihm gehen und denen die Seelenerrettung ein Herzensanliegen ist. Unter der Leitung von Heinz und Ruth Mühlheim verbreitet FD Portugal Traktate im ganzen Land. Auch Portugiesisch sprachige Überseegebiete werden von hier aus mit Schriften versorgt. Bitte betet für alle Traktatempfänger um klare Lebensübergaben an den Sohn Gottes und dass Neubekehrte in einer bibeltreuen, lebendigen Gemeinde eine geistliche Heimat finden.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.