Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2019 / Andachten im Januar 2019 / für Sonntag den 13.01.2019

für Sonntag den 13.01.2019

... der tat der Herr das Herz auf, so dass sie darauf achthatte, was von Paulus geredet wurde.

(Apostelgeschichte 16,14)

14 Und eine Frau mit Namen Lydia, eine Purpurhändlerin aus der Stadt Thyatira, eine Gottesfürchtige, hörte zu; der tat der Herr das Herz auf, sodass sie darauf achthatte, was von Paulus geredet wurde.

15 Als sie aber mit ihrem Hause getauft war, bat sie uns und sprach: Wenn ihr anerkennt, dass ich an den Herrn glaube, so kommt in mein Haus und bleibt da. Und sie nötigte uns.

16 Es geschah aber, als wir zum Gebet gingen, da begegnete uns eine Magd, die hatte einen Wahrsagegeist und brachte ihren Herren viel Gewinn ein mit ihrem Wahrsagen.

17 Die folgte Paulus und uns überall hin und schrie: Diese Menschen sind Knechte des höchsten Gottes, die euch den Weg des Heils verkündigen.

18 Das tat sie viele Tage lang. Paulus war darüber so aufgebracht, dass er sich umwandte und zu dem Geist sprach: Ich gebiete dir im Namen Jesu Christi, dass du von ihr ausfährst. Und er fuhr aus zu derselben Stunde.

19 Als aber ihre Herren sahen, dass damit ihre Hoffnung auf Gewinn ausgefahren war, ergriffen sie Paulus und Silas, schleppten sie auf den Markt vor die Oberen

20 und führten sie den Stadtrichtern vor und sprachen: Diese Menschen bringen unsre Stadt in Aufruhr; sie sind Juden

21 und verkünden Sitten, die wir weder annehmen noch einhalten dürfen, weil wir Römer sind.

22 Und das Volk wandte sich gegen sie; und die Stadtrichter ließen ihnen die Kleider herunterreißen und befahlen, sie mit Stöcken zu schlagen.

23 Nachdem man sie hart geschlagen hatte, warf man sie ins Gefängnis und befahl dem Kerkermeister, sie gut zu bewachen.

24 Als er diesen Befehl empfangen hatte, warf er sie in das innerste Gefängnis und legte ihre Füße in den Block.

Apostelgeschichte 16,14-24

 

Paulus stand im Gehorsam zu Gott, und der HERR wirkte mit ihm und bekräftigte das Wort durch mitfolgende Zeichen (vgl. Mark. 16,20). Lydia war die erste Seele in Europa, die sich bekehrt hatte (V. 14-15). Ferner wurde eine Magd vom Wahrsagegeist befreit (V. 16-18). Doch die geldgierigen Feinde des Evangeliums erregten eine harte Verfolgung gegen die treuen Verkündiger (V. 19-24). Bist Du bereit, um Jesu willen Schmach zu leiden?

Seit sechs Jahrzehnten verbreiten wir die Frohe Botschaft übers Radio. Viele Tausend Menschen haben das Heil im Sohn Gottes kennen gelernt und angenommen. Die technischen Möglichkeiten haben sich stark verändert. Die Klarheit der Verkündigung in Wort und Lied ist aber gleich geblieben. Bitte betet für alle Hörer/innen von Radio Freundes-Dienst über Webradio, Satellit, Internet, App, Telefon und in der Schweiz auch über DAB+ und Kabel. Möge der HERR viel Ewigkeitsfrucht schenken. Wir bitten unseren himmlischen Auftraggeber um Seine Hilfe bei den finanziellen und technischen Herausforderungen sowie um Gesundheit und Ausrüstung für jede einzelne Sendung.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.