Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2019 / Andachten im Januar 2019 / für Dienstag den 15.01.2019

für Dienstag den 15.01.2019

... und legte ihnen dar, dass Christus leiden musste und von den Toten auferstehen und dass dieser Jesus ... der Christus ist.

(Apostelgeschichte 17,3)

1 Nachdem sie aber durch Amphipolis und Apollonia gereist waren, kamen sie nach Thessalonich; da war eine Synagoge der Juden.

2 Wie nun Paulus gewohnt war, ging er zu ihnen hinein und redete mit ihnen an drei Sabbaten aus der Schrift,

3 tat sie ihnen auf und legte ihnen dar: Der Christus musste leiden und auferstehen von den Toten, und dieser Jesus, den ich euch verkündige, ist der Christus.

4 Einige von ihnen ließen sich überzeugen und schlossen sich Paulus und Silas an, auch eine große Menge von gottesfürchtigen Griechen, dazu nicht wenige von den angesehensten Frauen.

5 Aber die Juden ereiferten sich und holten vom Marktplatz einige üble Männer, rotteten sich zusammen und richteten einen Aufruhr in der Stadt an und zogen vor das Haus Jasons und suchten sie, um sie vor das Volk zu führen.

6 Sie fanden sie aber nicht. Da schleiften sie Jason und einige Brüder vor die Oberen der Stadt und schrien: Diese, die den ganzen Erdkreis erregen, sind auch hierher gekommen;

7 die beherbergt Jason. Und diese alle handeln gegen des Kaisers Gebote und sagen, ein anderer sei König, nämlich Jesus.

8 So brachten sie das Volk auf und die Oberen der Stadt, die das hörten.

9 Und erst nachdem ihnen von Jason und den andern Bürgschaft geleistet war, ließen sie sie frei.

10 Die Brüder aber schickten noch in derselben Nacht Paulus und Silas nach Beröa. Als sie dahin kamen, gingen sie in die Synagoge der Juden.

Apostelgeschichte 17,1-10

 

In Thessalonich predigte Paulus nach seiner Gewohnheit zuerst den Juden. Doch nur wenige von ihnen bekehrten sich, während «eine große Menge von gottesfürchtigen Griechen» Jesus Christus annahm (V. 1-4). Die Juden richteten einen Aufruhr an, wozu ihnen jedes Mittel recht war. Paulus musste fliehen. Sie konnten aber die weltweite Evangelisierung nicht aufhalten (V. 5-10). Sind wir bereit, um Jesu und Seines Evangeliums willen Hass, Anfeindung und Verfolgung zu erleiden?

Die Schriften aus dem FD Verlag sind biblisch fundiert und führen die Leser/innen tiefer in die Hingabe und Gemeinschaft mit unserem Herrn Jesus Christus. Wir beten für den Nachdruck und die Neuherausgabe weiterer Titel, für deren Übersetzung und um eine noch weitere Verbreitung sowie für die Reorganisation des Verlages. Möge der HERR alle Leser/innen reich segnen.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.