Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2019 / Andachten im Januar 2019 / für Mittwoch den 30.01.2019

für Mittwoch den 30.01.2019

Geh hin; denn ich will dich in die Ferne zu den Heiden senden.

(Apostelgeschichte 22,21)

12 Hananias aber, ein frommer Mann nach dem Gesetz, der einen guten Ruf bei allen Juden hatte, die dort wohnten,

13 der kam zu mir, trat vor mich hin und sprach zu mir: Saul, lieber Bruder, du sollst wieder sehen. Und zur selben Stunde konnte ich ihn sehen.

14 Er aber sprach: Der Gott unserer Väter hat dich erwählt, dass du seinen Willen erkennen sollst und den Gerechten sehen und die Stimme aus seinem Munde hören;

15 denn du wirst für ihn vor allen Menschen Zeuge sein von dem, was du gesehen und gehört hast.

16 Und nun, was zögerst du? Steh auf, lass dich taufen und deine Sünden abwaschen und rufe seinen Namen an.

17 Es geschah aber, als ich wieder nach Jerusalem kam und im Tempel betete, dass ich in Verzückung geriet

18 und ihn sah. Da sprach er zu mir: Eile und geh schnell weg aus Jerusalem; denn dein Zeugnis von mir werden sie nicht annehmen.

19 Und ich sprach: Herr, sie wissen doch, dass ich gefangen nahm, die an dich glaubten, und sie in den Synagogen schlagen ließ.

20 Und als das Blut des Stephanus, deines Zeugen, vergossen wurde, stand ich auch dabei und hatte Gefallen daran und bewachte denen die Kleider, die ihn töteten.

21 Und er sprach zu mir: Geh hin; denn ich will dich in die Ferne zu den Heiden senden.

22 Sie hörten ihm aber zu bis zu diesem Wort; dann erhoben sie ihre Stimme und riefen: Hinweg mit diesem von der Erde! Denn er darf nicht mehr leben.

Apostelgeschichte 22,12-22

 

Ananias, nach dem Gesetz ein gottesfürchtiger Mann, zeigte Paulus die Grundregeln für einen gesegneten Dienst (V. 14):
1. Gottes Willen erkennen.
2. Jesus, den Gerechten, sehen.
3. Gottes Stimme hören.
4. Sein Zeuge sein vor allen Menschen.
5. Nicht zögern.
6. Taufe und Abwaschen der Sünden.

Paulus wurde anfänglich von den Gläubigen in Jerusalem nicht angenommen, weil er die Christen arg gepeinigt hatte (V. 14-19). Doch Gott sandte Paulus zu den Heiden. Nun schrien alle: «Hinweg mit diesem von der Erde! Denn er darf nicht mehr leben» (V. 21-22).


In unserem Missionszentrum in Togo / Westafrika stehen verschiedene Entscheidungen an, welche wir nach Gottes Willen und unter Seiner göttlichen Leitung treffen wollen. Wir danken dem HERRN für Sein Wirken und den reichen Segen durch unser Missions- und Sozialwerk in Togo unter der Leitung von Koffi Degbe. Auf Evangelisationen, Verkündigungsdienste im Zentrum und Schriftenverbreitung im ganzen Land hin schenkt der HERR Bekehrungen. Auch die verschiedenen sozialen Hilfen (medizinisches Ambulatorium, Apotheke, Schul- und Berufsausbildung, Waisenunterstützung, Armenspeisung usw.) führen viele Notleidende zur Erkenntnis des Sohnes Gottes und zur Erlösung. Bitte betet für Togo sowie für die gute Ankunft der großen Schriftensendung per Schiffscontainer.


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.