Ich bin der Weg
und die Wahrheit
und das Leben.

Joh. 14,6

Sie sind hier: Wort zum Tag / Andachten für das Jahr 2020 / Andachten im Januar 2020 / für Donnerstag den 16.01.2020

für Donnerstag den 16.01.2020

Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

(Galater 6,2)

1 Brüder und Schwestern, wenn ein Mensch etwa von einer Verfehlung ereilt wird, so helft ihm wieder zurecht mit sanftmütigem Geist, ihr, die ihr geistlich seid. Und sieh auf dich selbst, dass du nicht auch versucht werdest.

2 Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

3 Denn wenn jemand meint, er sei etwas, obwohl er doch nichts ist, der betrügt sich selbst.

4 Ein jeder aber prüfe sein eigenes Werk; und dann wird er seinen Ruhm bei sich selbst haben und nicht gegenüber einem andern.

5 Denn ein jeder wird seine eigene Last tragen.

6 Wer aber unterrichtet wird im Wort, der gebe dem, der ihn unterrichtet, Anteil an allen Gütern.

7 Irret euch nicht! Gott lässt sich nicht spotten. Denn was der Mensch sät, das wird er ernten.

8 Wer auf sein Fleisch sät, der wird von dem Fleisch das Verderben ernten; wer aber auf den Geist sät, der wird von dem Geist das ewige Leben ernten.

9 Lasst uns aber Gutes tun und nicht müde werden; denn zu seiner Zeit werden wir auch ernten, wenn wir nicht nachlassen.

10 Darum, solange wir noch Zeit haben, lasst uns Gutes tun an jedermann, allermeist aber an des Glaubens Genossen.

Galater 6,1-10

 

 

Geistlich Gesinnte helfen dem Gefallenen mit sanftmütigem Geist zurecht (V. 1). Des Andern Last tragen helfen (V. 2), sich selbst nicht hoch einstufen (V. 3), sich selbst prüfen (V. 4), die Last tragen (V. 5), und allerlei Gutes teilen mit dem, der am Wort unterrichtet (V. 6), sind Gesetz Christi. Prüfen wir gut, ob wir auf das Fleisch, welches das Verderben bringt, säen, oder auf den Geist, der das ewige Leben ernten lässt. Dazu gehört Gutes tun, «solange wir noch Zeit haben» (V. 7-10).

Möge der Herr Jesus Christus Sein Wort «einer trage des andern Last» in die Herzen der Gläubigen einprägen, dass Viele Ihm ihre Kraft und Zeit zur Verfügung stellen. Er erwartet von den Seinen eine völlige Hingabe an Ihn. Wir danken Gott für die treuen langjährigen und die neuen Mitarbeitenden in der FD Zentralstelle in Biberstein/Schweiz und bitten den HERRN um weitere klare Berufungen (ganzzeitliche Mitarbeit oder Missionseinsätze ab zwei Wochen bis mehrere Monate möglich).


Radio Freundes-Dienst
radiofd player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Radio Freundes-Dienst Schweiz
radiofd schweiz player
Zum Starten des Radioplayers Radio anklicken.
Spenden
Bild: Spenden Sie bitte!

Sprachwahl: Für Ihre Sprache klicken Sie bitte die passende Landesflagge an.